Das war uns ganz und gar nicht Wurst!

Schüler der RGS aus Stavenhagen zu Gast bei Pommernland

In der Jahrgangsstufe 8 stehen unsere Wandertage unter dem Motto Berufsvorbereitungen. Ausbildungsmöglichkeiten wollen erkundet und Praktikumsplätze gefunden werden. In Stavenhagen haben wir einige Betriebe, aber wir kennen sie für gewöhnlich nur von außen. Die Leitung des Betriebes Pommernland Fleisch- und Wurstwaren GmbH ermöglichte uns einmal vorbei zu kommen und rein zu schauen.

Frau Langas empfing uns herzlich und belehrte über wichtige Sicherheitsbestimmungen und Verhaltensregeln und Frau Langner informierte über die Entstehungsgeschichte und wichtige Daten des Betriebes, bevor es in kleineren Gruppen in die Hallen ging.

Eine erste Besonderheit dieser Betriebsbesichtigung war zuvor natürlich das Anlegen der Schutzkleidung, hier benötigte der eine oder andere die helfenden Hände des Nachbarn. Genau die Hände, danach trainierten wir die gründliche Säuberung und Desinfektion unserer Hände. Sauberkeit wird hier nämlich groß geschrieben.

Herr Junghans führte eine Gruppe und die zweite Gruppe Frau Langas. Beeindruckend war dann ja wohl die Größe des Hauses, so viele Räume auf verschiedenen Etagen hatten wir so nicht erwartet, verlaufen ist da wohl nicht ausgeschlossen. Sogar einen Fahrstuhl gab es.

Das Kochen der Wurst mit heißem Dampf war für fast alle neu und das die Wurstproduktion in einem solch hohen Tempo erfolgte. Bei den Abpackstationen lief vieles automatisch, jedoch ohne Mitarbeiter läuft auch ein so moderner Betrieb nicht. Während des Rundgangs waren die Maschinen ganz schön laut, aber hinterher im Gespräch konnten wir noch einige Fragen zur Fleischerausbildung stellen.

Wir hoffen, dass wir nicht zu sehr gestört haben, denn der normale Produktionsalltag musste für die viele fleißigen Mitarbeiter trotzdem weitergehen.

Die Klasse R8a der RGS Stavenhagen sagt auf diesem Weg recht herzlichen DANK.
Sportlicher Gesundheitstag im September

Sportlicher Gesundheitstag im September

Auf unserem 8. Gesundheitstag wurde es echt sportlich. Zwar wurde nicht mit dem Ball geschossen, aber dafür gab es zwei spannende Wettkämpfe, bei denen uns die AOK Nordost tatkräftig unterstützt hat. Vielen Dank auf diesem Weg an die Mitarbeiter der AOK!

Bei der Bewegungs-Challenge kämpften zwei Teams gegeneinander. Dabei kam es darauf an die Fahrzeuge auf der Carrera-Bahn per Beinkraft so schnell als möglich nach 20 Runden ins Ziel zu bringen. Wie im richtigen Leben führte überhöhte Geschwindigkeit dazu, dass die Autos besonders in den Kurven ausbrachen. Es war also nicht nur Kraft sondern auch Geschicklichkeit und Konzentration erforderlich.

Gesundheitstag 1 2018 Pommernland Fleisch und Wurstwaren GmbH Stavenhagen
Auf unserem Foto bejubelt Jens Tillmann gerade seinen Sieg über Joe Winter.

Der zweite Wettkampf wurde mit TWall betitelt. Keiner hatte so richtige Vorstellungen davon, aber nachdem die Wand aufgebaut war, wussten wir sehr schnell, dass hier Reaktionsvermögen und Geschwindigkeit getestet werden sollten.

Gesundheitstag 2 2018 Pommernland Fleisch und Wurstwaren GmbH Stavenhagen
Auf diesem Foto versucht Inge Wermann gerade eine hohe Punktzahl zu erreichen.

Neben den verschiedensten Gesundheitsangeboten wie z. B. bioelektrische Impedanzanalyse, Lungenfunktions- und Sehtest, Blutdruck-, Blutzucker-, Cholesterinspiegelmessung gab es an diesem Tag für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Informationen über die Firma Pommernland und verschiedene Schulungen zum:

  • richtigen Umgang mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln,
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz,
  • Brandschutz und
  • Stand des Qualitätsmanagementsystems und den Zertifizierungen Internationaler Lebensmittelstandard und Energiemanagement.

Dabei unterstützten uns in altbewährter Art und Weise Herr Helms von der Firma Ecolab, unsere Sicherheitsfachkraft Herr Holland-Moritz, Herr Lange von der Firma Neubrandenburger Feuerschutz, die AOK mit Frau Peters, Herrn Manteufel und Mitarbeitern, die Berufsgenossenschaft und der Arbeitsmedizinische Dienst der Berufsgenossenschaft mit Frau Dr. Hunger, Frau Flach, Dr. Pieth und Schwester Beata.

Gesundheitstag 3 2018 Pommernland Fleisch und Wurstwaren GmbH Stavenhagen
Dr. Pieth und Schwester Beata kümmern sich um Dieter Kizina und Elena Groo.

Auch für die Verpflegung wurde gesorgt. Zum Mittagessen gab es natürlich überwiegend Produkte aus eigener Herstellung.

Die Lernerfolgskontrolle bildete den Abschluss dieses sehr aufschlussreichen Tages. Alle Referenten hatten entsprechende Fragebögen vorbereitet, die von allen Teilnehmern beantwortet werden mussten.

Als kleines Highlight erhielten im Anschluss daran die Mitglieder des Gewinnerteams einen kleinen Preis, aber auch die Zweitplatzierten wurden für ihren Einsatz belohnt.

Die Gewinner des TWall-Wettbewerbes Michaela Abraham und Marek Wulf konnten sich über einen Tankgutschein freuen.