Weiterbildung

Viele Produkte werden zwar nach überlieferten Rezepturen hergestellt, aber die Produktion in einer modernen Fleischerei kann man nicht mehr mit der Tätigkeit von früher vergleichen. Auch wenn z. B. Prozesse wie Wolfen, Kuttern, Füllen, Brühen oder Räuchern auch heute noch notwendig sind, um eine gute Wurst herzustellen, hat sich die technische Ausrüstung in den vergangenen Jahren sehr verändert. Darüber hinaus verfolgen wir die neuen wissenschaftlichen Entwicklungen in unserer Branche sehr genau. Auch deshalb legen wir sehr großen Wert auf die Weiterbildung und -entwicklung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Unser jährlicher Schulungsplan umfasst neben regelmäßigen Schulungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter u. a.

  • zu Fragen der Hygiene,
  • der sicheren Produktion von Wurstwaren,
  • dem Produktschutz,
  • dem fachgerechten Umgang mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln,
  • dem Gesundheits-, Arbeits- und Brandschutz auch

die gezielte Weiterbildung einzelner Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Dafür nutzen wir z. B. die Angebote der Berufsgenossenschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, der Handwerkskammer, des Agrarmarketing Vereins MV und auch von einzelnen Lieferanten.

Zu einer guten Tradition ist in diesem Zusammenhang unser seit sechs Jahren stattfindende Schulungs- und Gesundheitstag geworden. Im Jahr 2017 wurden neben einer Vielzahl von Schulungen und Fachvorträgen verschiedene Angebote mit Stationsbetrieb gemacht. Das waren z. B. ein Wirbelsäulenscan, die Hautschutzberatung, eine Lungenfunktionsmessung, ein Stressseminar, eine arbeitsmedizinischen Betreuung bis zu einem Wettbewerb „Stärkster Mann und stärkste Frau“. Mehr lesen Sie hier.

Darüber hinaus legen wir gleichzeitig großen Wert auf die langfristige fachliche Qualifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.