Unser Pelle

Grillen ist mittlerweile ein Volkssport geworden. Egal, ob Sie sich für Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill entscheiden, einige Grundregeln sollten dabei beachtet werden:

Verwenden Sie immer:

  • frische und qualitativ hochwertige Zutaten, denn durch die kurzen Zubereitungszeiten spielt der Eigengeschmack eine besonders wichtige Rolle
  • das richtige Zubehör: Ein Grillwender oder eine Grillzange mit langem Griff schont das Grillgut und verhindert Verbrennungen. Aluschalen verhindern, dass Flüssigkeiten abtropfen.
  • hitzebeständiges Öl, sowohl zum Marinieren als auch zum Einpinseln des Rostes oder der Grillschale

Denken Sie daran:

  • Holzkohle benötigt 40-60 min. bis sie durchgebrannt ist. Erst danach kann das Grillgut auf den Rost.
  • Fleisch oder Gemüse mariniert man am besten mit Kräutern, Gewürzen, Öl eventuell mit Essig, Salz verwendet man direkt beim Essen oder max. eine halbe Stunde vor dem Grillen
  • Steaks mögen es, wenn sie vor dem Grillen mit Küchenrolle trocken getupft werden. Dann vertragen sie große Hitze, ohne dass dem Fleisch vom vielen Drehen auf dem Rost schwindelig geworden ist. Ein gutes Steak braucht eine Ruhepause nachdem es mit hohen Temperaturen gestresst wurde.
  • Würstchen lieben es, wenn sie vor dem Grillen leicht eingeritzt werden. Dafür platzen sie beim Grillen nicht unkontrolliert auf. Sollten sie vorher pasteurisiert worden sein, das erkennt man an der Geleeschicht in der Packung, spült man sie einfach mit warmem Wasser ab und tupft sie vor dem Grillen trocken.
  • Würstchen, die unter Zugabe von Nitritpökelsalz (E 250) hergestellt wurden, wollen nicht direkt auf den Rost. Sie bevorzugen eine Unterlage z. B. die Aluschale
  • Bier ist ein Getränk und kein „Spritzmittel“. Es eignet sich aber auch zum Einlegen von Fleisch. Dazu Fleisch mit Senf bestreichen, würzen und mit Zwiebeln in ein Gefäß schichten. Anschließend mit Bier auffüllen und wenigstens 12 Stunden ziehen lassen.
  • Wer Produkte auf Holzspieße steckt, sollte die Spieße vorher ca. 30 min. in Wasser einweichen. Das erspart Ärger beim Essen.

Beilagen:

  • Brot oder Baguette geht immer
  • Salate sowieso
  • Senf, Ketchup oder Dips ebenfalls

Jetzt kann nichts mehr schief gehen.

Viel Spaß beim Grillen wünscht Pelle!