Unser Gesundheitstag 2017

Am 15. September 2017 wurde unser nunmehr 7. Gesundheitstag veranstaltet.

Da wir wieder ein sehr umfangreiches Programm auf der Tagesordnung hatten, wurde dieser Tag pünktlich um 7:30 Uhr von der Geschäftsführerin Frau Langner eröffnet.
An dieser Stelle wurden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die aktuelle Lage, wichtige betriebswirtschaftliche Kennziffern, den Krankenstand, die Kundenstruktur, die Entwicklung der Marke Pommernland und die Vorhaben im nächsten Jahr informiert.

Im Anschluss daran folgten Vorträge:

  • über den richtigen Umgang mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln,
  • zum Arbeits- und Gesundheitsschutz,
  • zum Brandschutz sowie
  • zu den Zertifizierungen Internationaler Lebensmittelstandard und Energiemanagement.

Dabei unterstützten uns in altbewährter Art und Weise Herr Helms von der Firma Ecolab, unsere Sicherheitsfachkraft Herr Holland-Moritz, Herr Lange von der Firma Neubrandenburger Feuerschutz, die AOK mit Herrn Wudke und Mitarbeitern, die Berufsgenossenschaft und der Arbeitsmedizinische Dienst der Berufsgenossenschaft mit Frau Hunger, Frau Flach, Dr. Pieth und Schwester Beata.

Zwischen den Schulungen organisierten wir den Stationsbetrieb.

Das Angebot reichte von:

  • einem Wirbelsäulenscan, betreut durch die AOK,
  • der Hautschutzberatung, betreut durch den Arbeitsmedizinischen Dienst der BGN,
Frau Hunger informierte über die Funktion und den Aufbau der Haut, die Notwendigkeit des Schutzes und gab viele praktische Tipps.
  • einer Lungenfunktionsmessung, ebenfalls betreut durch den Arbeitsmedizinischen Dienst,
  • einem Streßseminar, organisiert durch Frau Wolcke von der BGN,
Sehr aufmerksam wurden die Ausführungen von Frau Wolcke verfolgt. Durch die Aufteilung in kleinere Gruppen war dieser Workshop sehr effektiv und kam gut bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an.
  • über die arbeitsmedizinische Betreuung durch Dr. Pieth und Schwester Beata in Verbindung mit der Grippeschutzimpfung bis
  • zu einem Wettbewerb „Stärkster Mann und stärkste Frau“, den Herr Wudke von der AOK organisiert hatte.

Bei diesem Dreikampf traten alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an verschiedenen Stationen gegeneinander an. Dabei ging es um den Nachweis von Arm-, Rücken- und Bauchkraft.
Zur Überbrückung und Entspannung zwischendurch wurde ein Geschicklichkeitsspiel angeboten.

Auch für die Verpflegung wurde gesorgt. Bei dieser Gelegenheit konnte zum Mittag ein neues Produkt der Firma Pommernland, nämlich Gulaschsuppe, getestet werden.

Die Lernerfolgskontrolle bildete den Abschluss dieses sehr aufschlussreichen Tages.  Alle Referentinnen und Referenten hatten entsprechende Fragebögen vorbereitet, die von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern beantwortet werden mussten.

Als kleines Highlight wurden im Anschluss daran verschiedene Preise verlost, passend zum Thema Gesundheit.

Dieser Tag war für alle sehr anstrengend, aber auch lehrreich und informativ.