Unser Gesundheitstag am 16. September 2016

Am 16.09.2016 wurde unser nunmehr 6. Gesundheitstag veranstaltet.

Da wir wieder ein sehr umfangreiches Programm auf der Tagesordnung hatten, wurde dieser Tag pünktlich um 7:30 Uhr von der Geschäftsführerin Frau Langner eröffnet. An dieser Stelle wurden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die aktuelle Lage, wichtige betriebswirtschaftliche Kennziffern, den Krankenstand, die Kundenstruktur, die Entwicklung der Marke Pommernland und die Vorhaben im nächsten Jahr informiert.

Im Anschluss daran folgten zahlreiche informative Vorträge:

über den richtigen Umgang mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, zum Arbeits- und Gesundheitsschutz,
über den richtigen Umgang mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, zum Arbeits- und Gesundheitsschutz,
mit Informationen zur Pflege von kranken Angehörigen und zur finanziellen Absicherung im Alter.
mit Informationen zur Pflege von kranken Angehörigen und zur finanziellen Absicherung im Alter.

Dabei unterstützten uns Herr Helms von der Firma Ecolab, unsere Sicherheitsfachkraft Herr Holland-Moritz, der Pflegestützpunkt Demmin vertreten durch Frau Hoff und Herrn Wernicke und die Württembergische Versicherung vertreten durch Dr. Bräunert, Herrn Pieritz und Herrn Ogrzewalla.

Danach begann der Stationsbetrieb, an dem sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr aktiv beteiligten.

Das umfangreiche Angebot reichte dabei von:

einem Sturz- und Stolperparcours, betreut durch Herrn Gauer von der Berufsgenossenschaft NGG
einem Sturz- und Stolperparcours, betreut durch Herrn Gauer von der Berufsgenossenschaft NGG,
einem Lärmmobil betreut durch Frau Knoblauch ebenfalls von der Berufsgenossenschaft NGG
einem Lärmmobil betreut durch Frau Knoblauch ebenfalls von der Berufsgenossenschaft NGG,
über die arbeitsmedizinische Betreuung durch Dr. Pieth und Schwester Beata in Verbindung mit der Grippeschutzimpfung
über die arbeitsmedizinische Betreuung durch Dr. Pieth und Schwester Beata in Verbindung mit der Grippeschutzimpfung
bis zur persönlichen Beratung durch die Vertreterinnen und Vertreter der Pflegekasse und der Württembergischen Versicherung.
bis zur persönlichen Beratung durch die Vertreterinnen und Vertreter der Pflegekasse und der Württembergischen Versicherung.
Nach einem kleinen Mittagsimbiss folgte dann der 2. Teil des Schulungsprogrammes.
Nach einem kleinen Mittagsimbiss folgte dann der 2. Teil des Schulungsprogrammes.
Durch die Mitarbeiter der Firma Neubrandenburger Feuerschutz Herrn Gerhardt, Herrn Kaddatz und Herrn Liening wurde das Thema Brandschutz sowohl in der Theorie als auch in der Praxis vermittelt.
Durch die Mitarbeiter der Firma Neubrandenburger Feuerschutz Herrn Gerhardt,
Herrn Kaddatz und Herrn Liening wurde das Thema Brandschutz sowohl in der Theorie als auch in der Praxis vermittelt.
Den letzten Vortrag an diesem Tag hielt Frau Langner zum Thema Zertifizierungen. Die Lernerfolgskontrolle bildete den Abschluss dieses sehr aufschlussreichen Tages. Alle Referentinnen und Referenten hatten entsprechende Fragebögen vorbereitet, die von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern erfolgreich beantwortet wurden.
Den letzten Vortrag an diesem Tag hielt Frau Langner zum Thema Zertifizierungen. Die Lernerfolgskontrolle bildete den Abschluss dieses sehr aufschlussreichen Tages. Alle Referentinnen und Referenten hatten entsprechende Fragebögen vorbereitet, die von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern erfolgreich beantwortet wurden.
Als kleines Highlight wurden im Anschluss daran verschiedene Preise verlost, passend zum Thema Gesundheit! Zu gewinnen gab es z. B. eine elektrische Zahnbürste, einen Smoothie-Maker, eine für Unterwasseraufnahmen geeignete Digitalkamera und einen Schrittzähler.
Als kleines Highlight wurden im Anschluss daran verschiedene Preise verlost, passend zum Thema Gesundheit! Zu gewinnen gab es z. B. eine elektrische Zahnbürste, einen Smoothie-Maker, eine für Unterwasseraufnahmen geeignete Digitalkamera und einen Schrittzähler.